Lebensbaum Werther Soziale Hilfen gGmbH

Die Geschichte des Lebensbaums

Am 14. Oktober 1986 begann es in der Oststraße

Acht Gründungsmitglieder hatte der Verein damals, jetzt sind es weit über 150. Der Verein wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Benachteiligung alter, kranker und behinderter Menschen durch persönliches Engagement zu mindern. Durch die Angebote und Leistungen des Vereins soll den einzelnen Betroffenen ein möglichst selbstbestimmtes und würdiges Leben ermöglicht werden.
Die Angebotspalette unserer sozialen Dienste ist im Laufe der Jahre in Art und Umfang immer größer und dem Bedarf der Menschen angepasst worden.
Inzwischen ist unser Verein zum Träger eines Gesundheits- und Sozialpflegerischen Zentrums, mit ca. 300 Mitarbeitern, geworden.
2005 sind wir ins Esch 2, ehemals Tiede, umgezogen, da die Räume in der Oststraße nicht mehr ausreichten. Am 15. März 08 sind wir hoffentlich für die nächsten 20 Jahre zum letzten Mal umgezogen, an die Borgholzhausener Str. 113.

Geschäftsführerin, Sybille Florschütz
Pflegedienstleitung, Thomas Lindenthal
Telefon: 05203 – 4346